Allalinhorn - mein erster 4000er           

 

Das Allalinhorn (4027 m) ist ein ideales Ziel, um zum ersten mal „Höhenluft“ zu schnuppern.
Der relativ einfache Aufstieg bietet einen grandiosen Ausblick auf die vergletscherten 4000 er im Saastal.

Geplanter Ablauf:
Treffpunkt jeweils um 13.00 Uhr am Kursbeginn in Saas Fee. Gemeinsamer Aufstieg / Auffahrt zur Längfluhhütte (Übernachtung).
Am nächsten Tag Einführung in verschiedene Steigeisen und Pickeltechniken, Gehen auf Gletschern am Seil, Stürzen und Bremsen auf Firnhängen, Einführung Spaltenbergung und weiterer Aufstieg zur Britaniahütte (Übernachtung). Besteigung des Allalinhorn und Abstieg zur Längfluhhütte (Übernachtung). Reservetag bzw. Steigeisenschulung / Spaltenbergung bis Mittag und Abstieg nach Sass Fee.

Voraussetzungen:

Kondition für ca. 3 – 4 h Aufstieg

Ort:

 Saas Fee / Schweiz - Wallis

Preis pro Teilnehmer:

480.- €

Leistungen:

Führung / Ausbildung, HP im Lager, Leihausrüstung (komplette Ausrüstung außer Schuhe – Steigeisentauglich)

Zusatzkosten:

Seilbahnkosten  ca. € 50.-

Teilnehmerzahl:

4 - 6 Teilnehmer

 Gran Paradiso und Monte Rosa           22. - 26.06.2016  /  20. - 24.07.2016

 

Zu Beginn besteigen wir den Gran Paradiso um dann gut akklimatisiert auf die Mantova Hütte (3500 m) auf der Südseite des Monte Rosa zu wechseln. Die Einkehr auf Europas höchster Schutzhütte - der Cabana Margarita (4600 m) mit dem beeindruckenden Tiefblick in die Ostwand des Monte Rosa bildet den Höhepunkt der Woche. Unsere Anstiege führen hauptsächlich über vergletschertes Gelände und sind technisch nicht allzu schwierig.

Geplanter Ablauf:
1. Tag:Treffpunkt  14.00 Uhr im Valsavarenche - Vitt.-Emanuele-Hütte
2. Tag:Gran Paradiso (4061 m) - Vitt.-Emanuele-Hütte - Pont (Gasthaus)
3. Tag:Val Gressoney – Mantova (teils Seilbahn)
4. Tag:Vincentpyramide (4215 m) - Schwarzhorn  (4321 m) – Ludwigshöhe (4341 m) –
    Parrotspitze (4432 m) - Mantovahütte
5. Tag:- Zumsteinspitze (4563 m) - Signalkuppe (4554 m) – Mantovahütte bzw. Abstieg ins Tal

Voraussetzungen:

Kondition für ca. 5 h Aufstieg, sichere Steigeisentechnik für leichte Felspassagen (II. Grad) und vereiste Firnflanken

Ort:

Aostatal / Italien

Preis pro Teilnehmer:

€ 560.-

Leistungen:

Bergführerkosten, Leihausrüstung

Zusatzkosten:

Für Übernachtung, Halbpension und Seilbahnfahrten sollten ca. € 250.- einkalkuliert werden

Teilnehmerzahl:

4 Teilnehmer pro Bergführer

 Bernina  Durchquerung                          07. - 12.06.2016          

 

Diese Durchquerung führt uns auf einer hochalpinen, aber nicht allzu schwieriger Route durch eines der schönsten Gebirge der Alpen. Nicht umsonst wird die Bernina auch der Festsaal der Alpen genannt. Höhepunkte sind die Besteigung des Piz Bernina und des Piz Palü.

Geplanter Ablauf:
1. Tag:Treffpunkt um 13.00 Uhr  in Pontresina - Corvatschbahn - Coazhütte
2. Tag:Il Chapütschin (3386 m) - Coazhütte
3. Tag:Piz Sella (3517 m) - Marco-e-Rosa-Hütte
4. Tag:Piz Bernina (4049 m) über den Spallagrat - Marinellihütte
5. Tag:Piz Palü (3905 m) - Bovalhütte
6. Tag:Piz  Morteratsch  (3751  m) - Rosegtal – Pontresina

Voraussetzungen:

Kondition für ca. 5 h Aufstieg, sichere Steigeisentechnik für leichte Felspassagen (II. Grad) und vereiste Firnflanken

Ort:

Pontresina / Oberengadin / Schweiz

Preis pro Teilnehmer:

€ 690.-

Leistungen:

Bergführerkosten

Zusatzkosten:

Für Übernachtung, Halbpension und Seilbahnfahrten sollten ca. € 200.- einkalkuliert werden

Teilnehmerzahl:

3 - 4 Teilnehmer pro Bergführer

[zurück]

 
Bernina02
Hochtouren
Mont Blanc